Luna Bar – so nah und doch so fern…

Frankfurts Innenstadt lädt nach Feierabend geradezu ein, noch einen guten (Champagner-)Cocktail zu schlürfen, bevor man mit der S-Bahn wieder in sein Taunusdörfchen verschwindet. Doch wohin? Mein Tipp: schaut in der Luna Bar vorbei.  Hier erlebt ihr schummrig schönes Barfeeling in einer Seitenstraße der Zeil genau zwischen Konstablerwache und Hauptwache.

wohn-designtrend-c2ab-beste-design-clubs-in-frankfurt-luna-bar

Unter der Woche (zumindest bei unserem Besuch an einem Dienstag) versammeln sich Stammgäste, aber auch vorbeischlendernde Neugierige. Das Publikum besteht vorwiegend aus Menschen über 30, was vielleicht auch daran liegt, dass es die Luna Bar bereits seit 19 Jahren gibt. Dennoch fühlt man sich sofort willkommen in dem gemütlich eingerichteten Barraum mit stimmungsvollen Lichteffekten und blau-roter Beleuchtung.

IMG-20150303-WA0006

Unseren ersten Cocktail bestellen wir von der wunderschön im 50er und 60er Jahre Design gestalteten Cocktailkarte. Ich entscheide mich dabei für einen meiner Lieblingscocktails: einen Singapore Sling. Dieser wird in zwei Schichten serviert, was mich optisch sehr fasziniert. Auch geschmacklich ist der Cocktail eine runde Sache – nicht zu süß und nicht zu herb. Lena entscheidet sich für einen klassischen Daiquiri, der ebenfalls zweischichtig in einer Champagnerschale daherkommt. Auch sie äußert sich lobend zum Geschmack.

Bei unserer zweiten Runde sind wir mutiger und lassen uns von dem äußerst kompetenten Barkeeper etwas empfehlen. So kommt es, dass ich einen Gin Cocktail, einem Gin-Fizz ähnlich, mit Eiweiß, Sahne(!), Zitrone und Sodawasser bestelle. Lena hingegen wünschte sich etwas fruchtiges mit Vodka und erhält einen Cocktail mit mildem Vodka, frisch pürierten Himbeeren und Zitronensaft.

IMG-20150303-WA0006

Und wie war es? „Lecker und schön frisch!“. Mein Cocktail ist faszinierend anzugucken und ich habe geschmacklich (außer der Sahnehaube) nichts auszusetzen. Dennoch werde ich meinem Motto „Sahne ist ein Nachtisch“ bei der nächsten Bestellung wieder mehr Nachdruck verleihen und mich auf keine weiteren solcher Geschmacksexperimente einlassen.

Der Bartender wird im Laufe des Abends gesprächiger, gibt uns Tipps für weitere Barbesuche und Einblicke in die Frankfurter Barszene. Wir fühlen uns sehr wohl, was unter anderem an dem sehr guten und aufmerksamen Service und dem immer neu aufgefüllten Salzgebäck lag – Ihr wisst, wie ihr uns glücklich macht!

Neben den monatlich stattfindenden „Vollmond-Parties“, bieten die Barkeeper der Luna Bar auch nach Anmeldung mit einer kleinen Gruppe (perfekt sind 7-8 Personen) Cocktailkurse an, bei denen man nicht nur die gängigen Begriffe des Barkeeper ABC’s erlernt, sondern auch selbst an die Shaker gelassen wird. Verhungern muss man dabei auch nicht – die Verköstigung stammt aus dem zugehörigen Luna Burger.
(LH)

Öffnungszeiten:

Mo-Do 19.00-2.00 Uhr
Fr-Sa 19.00-3.00 Uhr

Stiftstraße 6
60313 Frankfurt

www.luna-bar.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s