PLANK, Café-Bar-Studio im Bahnhofsviertel

Immer noch ohne Lisa, war ich am Freitag mit Georgios, einem guten Freund aus Frankfurt, im Bahnhofsviertel unterwegs. Ich für meinen Teil würde das Frankfurter Herzstück als lässig, sexy, hip und familiär bezeichnen. Hier jedoch über dessen Entwicklung zu sinnieren würde zu weit führen. Zudem wurde der Wandel des Viertels in den letzten Jahren von den Medien zu genüge thematisiert. Vielmehr möchte ich euch eine tolle Bar vorstellen, die unter anderem in einem dieser vielzähligen Artikel erwähnt wird. Die Rede ist vom PLANK.

DSCN2576

Bereits im Oktober 2013 veröffentlicht das „Zeitmagazin“ im Rahmen einer Sonderausgabe einen Artikel über das Frankfurter Bahnhofsviertel. Spätestens seit diesem Zeitpunkt sind das Plank und sein Besitzer in aller Munde. Ata Macias (unter anderem Künstler, DJ und Betreiber des „Robert Johnson“ in Offenbach) führt das Plank zusammen mit seiner Freundin Sonja Schmid mit viel Liebe und Erfolg. Tagsüber Café mit selbstgemachtem Kuchen, Cookies und Quiche, verwandelt sich das Plank ab 18 Uhr in eine Bar.

Als wir am Freitagabend eintreten, erklingen passend zum Namensgeber, dem Musikpionier und Toningenieur Conny Plank, loungige Elektrobeats. Die Bar Ecke Elbstraße / Münchener Straße ist dunkelgrau gestrichen, mit minimalistischer Einrichtung und japanischen Sitzkissen auf den Fensterbänken. Da es um 20 Uhr noch relativ leer ist, setzen wir uns an die großzügige Fensterfläche der Altbauecke, um den Ausblick auf das bunte Treiben des Viertels zu genießen. Die Karte bietet neben den gängigen Longdrinks, Schnaps und anderen Alkoholika vor allem eine tolle Auswahl an Gin und guten Weinen. Zudem sticht mir als gebürtige Baden-Württembergerin sofort das „Tannenzäpfle“-Bier aus dem Schwarzwald ins Auge, das man hier in Frankfurt nicht oft zu Gesicht bekommt. Nichts desto trotz verlockt uns die tolle Gin-Auswahl zu zwei Basil Smashs mit Tenqueray London Dry Gin.

1560587_940878972601553_626106269241364352_n

Die Barkeeper hinter der Theke haben Spaß und mit der Zeit füllt sich die Bar. Unter anderem stößt ein weiterer Freund zu uns und wir beschließen auf Wein umzuschwenken. Das Plank bietet eine wechselnde Weinauswahl, die sich nicht nur mit den typischen Anbaugebieten beschäftigt, sondern sich auch abseits der bekannten Pfade bewegt. Wir probieren einen trockenen Riesling aus Bretzenheim, einen feinherben Riesling von der Mosel und einen roten Mas Coutelou aus der Provinz Languedoc.  Je später der Abend, desto ausgelassener wird die Stimmung in und vor der nachbarschaftlichen Szenebar im Kietz.

1-bar-plank

Manch einer wird sich nun fragen wie dies zusammen passt, aber kommt vorbei und erlebt die Atmosphäre selbst. Ich habe das Gefühl die Location lebt durch seine vielfältigen Besucher. Hippe Gruppen, die vor dem Feiern einen Drink genießen, Gäste die den Abend mit gutem Wein hier verbringen und Nachbarn die auf ein kurzes Bier oder einen Schnaps vorbei kommen. Sie alle machen die dunkle Bar zu einem bunten, warmen und lebendigen Ort. Ich fühle mich wohl hier und freue mich jetzt schon im Sommer auf einen Kaffee und selbstgemachten Kuchen in der Sonne vor dem Plank. (LS)

Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag 11:00 bis 1:00
Freitag 11:00 bis 2:00
Samstag 11:00 bis 2:00
Sonntag Ruhetag

Elbestr. 15
60329 Frankfurt

www.barplank.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s