Die Rote Bar – Stilvoller Abend am Mainkai

Nachdem Gregor Haslinger, Kopf des Frankfurter Gin Sieben, mir bei unserem Interview die Rote Bar sehr ans Herz gelegt hat, haben Lisa und ich beschlossen diese als nächstes für euch zu testen.

Wir treffen uns kurz vor 21 Uhr am Mainufer, um nach einem kurzen Pläuschchen die Straße zu überqueren und uns ein Bild von der Bar zu machen. Rote Farbe oder ein Schild mit dem Namen der Bar? Fehlanzeige. Das während dem 2. Weltkrieg rot gestrichene und namensgebende Haus ist heute ein Wohnhaus mit unauffälligem Eingang. Nur eine kleine Klingel weist auf die Bar hin.Wer nicht gezielt nach dieser Bar sucht, findet sie demnach auch nicht – und das ist Absicht. Die Rote Bar ist nicht etwa eine dieser Frankfurter Bars, in die man geht bevor der Clubbesuch ansteht. Die Bar hat Klasse und diese sollen auch ihre Besucher mitbringen.

unbenannt3

Wir drücken also die Klingel und werden von dem in weiß beschürzten Barkeeper begrüßt. Über ein paar Stufen geht es in die dunkle Bar im Hochparterre. An den Wänden hängen Ölgemälde, auf dem Tresen stehen Tischlampen und große Blumenbuquets. Wir nehmen auf den Barhockern Platz und bekommen prompt zwei Gläser Wasser und die Karte gereicht. In der Roten Bar werden hauptsächlich Cocktails serviert – neben diesen kommen hier vor allem auch Whisky-Liebhaber auf Ihre Kosten. Wir passen uns dem Ambiente an und halten es klassisch. Lisa bestellt einen Oldfashioned. Ich lasse mir von Barchef Edward Bellen, der standesgemäß Anzug und Fliege trägt, einen Gin-Cocktail empfehlen. Die zwei Herren hinter der Bar sind sehr professionell und reserviert. Bei nur sehr wenigen Worten werden routiniert Flaschen gereicht, Zutaten gemixt und gerührt und der Drink diskret serviert. Es scheint als hat der Barchef einen gewissen Anspruch an seine eigene Bar, den er mit Bravour erfüllt.

die rote bar, Frankfurt, Germany

Während wir unsere Drinks probieren fällt mir auf, dass man in dieser dunklen Bar nach und nach das Zeitgefühl verliert. Nur ein kurz vorbeihuschendes Blaulicht, das durch die Jalousien blitzt, erinnert an das Treiben auf der Straße. Es ist Mittwochabend und die Gästeanzahl überschaubar. Im schummrigen Licht erscheint mir dieser Ort wie ein kleines Versteck, ein Ort an dem man geheime Nachrichten austauscht, ein Platz an dem man unentdeckt bleibt. Während im Hintergrund Jazz und Swing dezent den Räum mit seinen Klängen erfüllt unterhalten wir uns über das Leben, die Männer, den Job und brechen nach zwei Stunden wieder auf in die Realität. Unser Fazit: Wer einen klassischen Barabend mit erstklassigen Drinks verbringen möchte und den Rat eines anspruchsvollen Barkeepers zu schätzen weiß, ist in der Roten Bar genau richtig. (LS)

Öffnungszeiten:

So-Do: 21.00 – 01.00 Uhr
Fr-Sa: 21.00 – 02.00 Uhr

Mainkai 7
60311 Frankfurt

www.rotebar.com

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s