Glühwein mal anders – unser Special zum 3. Advent

Weihnachtszeit ist Glühweinzeit oder im Frankfurter Falle gerne auch die Zeit des heißen Apfelweins. Diesen genießt man wohl am liebsten in geselliger Runde auf dem Weihnachtsmarkt. Auch wir lieben diese Jahreszeit sehr. Da es uns allerdings beim Gedanken an Menschenmassen, großem Gedränge und mehr Glühwein auf der Jacke statt im Gaumen leider gar nicht mehr nach einem gemütlichen Treffen mit den Liebsten ist, haben wir in diesem Jahr ein paar alternative Weihnachtsmarktvorschläge für euch.

Gestern zum Beispiel haben wir den XMAS Backyard Market des IMA’s im Hof des 25hours Hotel besucht und waren begeistert. Klein, fein und familiär beschreibt den Weihnachtsmarkt im Frankfurter Bahnhofsviertel wohl sehr gut.

15401185_837548243014935_3899716653212449948_n

Neben feinen Beats, Photo Booth und Ständen von Frankfurter Fashion- und Livestylebrands wie BHFSVRTL, FRNKFRTBRDI, ALMA und NOMAZ ist natürlich auch bestens für das leibliche Wohl gesorgt. Hier hat man die Wahl zwischen Glühwein und Ingwer-Tee mit Schuss – und wem das noch nicht genug ist, der kann sich auch einen Longdrink bestellen und den Hunger mit Waffeln, Ofenkartoffeln oder Chili stillen.

15317979_839589539477472_6553201272060711820_n

Wir hatten einen tollen Abend mit netten Leuten, leckeren Heißgetränken und vor allem mit Platz zum Schlendern und um das ein oder andere Weihnachtsgeschenk zu kaufen.

Der nächste Vorschlag unsererseits ist der Rosa Weihnachtsmarkt. Ganz in der Nähe des großen Frankfurter Weihnachsmarktes, befindet sich der rosafarbige Bruder auf dem Friedrich Stoltze Platz.

2102301616775566dmflashteaserres121201pinkxmas15

2102322816775436highres121201pinkxmas03

Ein ganzer Platz in Rosa, pinke und lila Weihnachtsbäume und eine 4m hohe Feuerzangenbowle sind das Markenzeichen des Weihnachtsmarktes der Frankfurter Gay Community, die sich über jeden Besucher freut. Neben den Klassikern an Speisen und Getränken können wir hier vor allem den flüssigen Apfelstrudel empfehlen.

Auch der Sachsenhäuser Weihnachtsmarkt bietet eine gute Alternative zum Treiben auf dem Römerberg.

15037157_1361575860549519_3010204735563218986_n

Der Wald am Sachsenhäuser Goetheturm bietet eine zauberhaft weihnachtliche Kulisse und lädt mit Kunsthandwerk, nostalgischem Kinderkarusell und einem 2x3m großen Nussknacker zum gemütlichen Abend mit Freunden ein. Wir empfehlen heißen Äppler anstelle des Glühweins – eben ganz Sachsenhausen.

Zuletzt empfehlen wir euch den Markt im Hof. Kein wirklicher Weihnachtsmarkt, jedoch mit Weihnachtsspecial am 3. Advent.

13631504_940040939474482_8557429956296948590_n

„Hier wird geschlemmt, geschlürft, geshoppt und gebastelt! In der großen Halle und auf dem Hof warten erstklassige Leckereien in fester und flüssiger Form auf ihren Verzehr. Obendrein bieten Frankfurter Designer tolle Weihnachtsgeschenk-Ideen zum Verkauf. Und für die Kleinen gibt es eine Weihnachtsklimbimbastelecke.“ Auch beim Markt im Hof wird man definitiv auf die ein oder andere außergewöhnliche Heißgetränk-Variation treffen.

Wir sagen also CHEERS und wünschen euch einen wunderschönen dritten Advent.

The Frankfurt BarBlog

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s